Tag Archive for 'Training'

Ein Jahr ohne Trainingsplan

Der Frühling steht vor der Tür und nachdem ich den Winter über kaum den Hintern hoch bekommen habe, steigt bei mir langsam wieder die Motivation zu laufen. Dieses Jahr will ich mich mehr auf die 10Km und Halbmarathon Distanz konzentrieren, da dafür keine 3h Läufe am Wochenende nötig sind, die 1. nur bedingt Spaß machen und 2. richtig viel Zeit kosten. Für den Stuttgart-Lauf habe ich mich bereits angemeldet und diesmal habe ich das feste Ziel, gut vorbereitet in den Wettkampf zu starten.

Für meine beiden Marathon Läufe 2010 und 2011 hatte ich mir wunderbare Trainingspläne erstellt, die ich aber nicht einmal komplett umsetzen konnte. Wahrscheinlich habe ich nicht mal eine Woche komplett nach Plan trainiert. Ich könnte jetzt einen neuen Anlauf nehmen und mich erneut für einen Herbstmarathon anmelden, auf den ich nach einem festen Trainingsplan hinarbeite. Da das bei mir aber ganz offensichtlich wenig zielführend ist, werde ich dieses Jahr ganz ohne Plan trainieren. Ich versuche jede Woche drei-vier mal zu laufen, ganz so wie der Körper und die Motivation es zu lassen. Zwischendurch möchte ich den ein oder anderen 10Km oder HM-Wettkampf bestreiten, um die Spannung hoch zu halten. Und sollte ich im Sommer genug Kilometer herunter gespult haben, dann denke ich über einen Marathon Start im Herbst nach.

Ich bin gespannt ob dieser Ansatz besser funktioniert, aber viel schlechter als beim Bottwartal-Marathon 2011 kann mein Training eigentlich nicht laufen.

Halbzeit in der Marathonvorbereitung

Am Sonntag waren die ersten sechs Wochen meiner Marathonvorbereitung vorbei, es ist daher Zeit für eine Halbzeit-Analyse. Dazu habe ich meine 2011-Trainingsdaten mit denen von 2010 verglichen.

Bisher hatte ich den Eindruck, mein Training läuft ganz gut und ich bin um Welten weiter als letztes Jahr. Bei dem Vergleich hat sich aber leider gezeigt, dass es nur 21Km sind, die ich in den ersten sechs Trainingswochen mehr gelaufen bin.

2010 2011
Wo. 1 34,18 30,31
Wo. 2 24,74 30,55
Wo. 3 31,94 40,55
Wo. 4 9,28 40,15
Wo. 5 35,33 20,11
Wo. 6 35,87 30,63
Total 171,34 192,36

Die einzig positive Erkenntnis ist die, dass 2011 konstanter läuft und ich in Woche 5 die 20Km als lange Einheit hatte, obwohl ich die ganze Woche geschäftlich unterwegs war. Negativ-Ausschläge nach unten mit nur ein oder zwei kurzen Einheiten pro Woche hatte ich bisher keine, letztes Jahr hingegen zwei (Wochen 4 und 8). Die nächsten vier Wochen gilt es jetzt Gas zu geben und vor allen Dingen noch vier lange Läufe mit 3h einzubauen.

Am 18.9. wollte ich eigentlich testweise einen HM laufen und überlege nun, ob ich diesen zu Gunsten eines weiteren 3h Laufs sausen lasse. Hat jemand einen guten Ratschlag, was sinnvoller ist?

Die sub4h wird jedenfalls eine große Herausforderung, ganz so hatte ich mir das eigentlich nicht vorgestellt…

Bisher gabs nur geteiltes Feedback auf die Frage: “Halbmarathon laufen oder nicht laufen; das ist hier die Frage…”. Momentan tendiere ich zu nicht laufen!

Blog-Geburtstagsfeier in Chicago

Es ist bereits tatsächlich ein Jahr her, dass ich diesen Blog ins Leben gerufen habe, um mir eine kleine Motivationshilfe zu schaffen.

Chicago ImpressionsWie es der Zufall wollte, war ich während des ersten Blog-Geburtstags geschäftlich in Chicago. Zur Feier des Tages, und weil ich Sonntagmorgen Jetlag-geplagt ohnehin um kurz nach 6 wach war, habe ich meine Laufschuhe geschnürt und meinen ersten längeren Lauf in diesem Jahr gemacht. Die Kulisse dafür war perfekt! Chicago ist eine der schönsten Städte, die ich kenne. Skylines sind in den USA ja normal, in Chicago gibt es jedoch eine besonders schöne, die vom See aus wunderbar zu sehen ist.

Und genau dort, entlang des Lake Michigang, bin ich südlich auf dem Lake Shore Trail gelaufen. 19km sollten es am Ende werden; nach 01.56:59 war ich zurück im Hotel, sehr zufrieden und mit den folgenden Lauf-Impressionen im Gepäck.

Weiterlesen ‘Blog-Geburtstagsfeier in Chicago’

Knöchelprellung überstanden

Vier Wochen habe ich mich mit einer schweren Knöchelprellung mit Knorpelquetschung herum schlagen müssen. Heute war es endlich soweit und ich konnte das erste Mal seit dem Stuttgarter Zeitung-Lauf wieder auf meine Laufstrecke. Wunderbare 8,5 Km mit 6.25 Pace zum Einstieg und das bei perfektem Wetter und völlig schmerzfrei. Einfach traumhaft, endlich gehts wieder los…